Vorbereitung, hat man mir gesagt….

Ja gerne, nur wie bereitet man sich auf die Pensionierung vor? Ich wurde noch nie in Rente geschickt. Wenn ich so nachdenke, fühle ich mich in Bezug auf die Pensionierungsvorbereitung etwa wie ein Kindergartenkind, das sich für seinen ersten Schultag vorbereiten soll.

Wie soll sich so ein kleiner ABC-Schütze auf den ersten Schultag vorbereitet? Ein Ding der Unmöglichkeit. Die Mutter oder der Vater können für das Kind einiges vorbereiten, einen Schulsack, ein Etui, Finken etc. kaufen. Das Kind selber hat nur seine Gefühle; Gefühle der Vorfreude, der Angst, der Unsicherheit, der Ungewissheit usw.. und genau so geht es auch mir.

Natürlich kann man so dies und das vorbereitend tun. Zum Beispiel das Finanzielle kann man anschauen. Das hat man uns im Vorbereitungskurs, welcher mir durch das Geschäft empfohlen wurde, auch gesagt. Da befinde ich mich noch auf sicherem Boden, Zahlen lassen sich berechnen. Man kann über die AHV-Zweigstelle Auskunft erhalten, wie man seine künftige AHV-Rente berechnen lassen kann. Und von der Pensionskasse bekommt man jährlich einen Ausweis mit den aktuellen Zahlen. Und vielleicht, oder besser hoffentlich, gibt es noch ein paar Batzen bei einer Bank. Damit kann man eine Übersicht bekommen, wie es wirtschaftlich sein wird. Und falls man in diesen Angelegenheiten nicht so durch ist: „Nimm diese Unterlagen und geh zu deiner Bank und lass dich beraten“ (Lesen Sie den Beipackzettel oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker)!!

Mir, in meinem Fall ist klar geworden, dass nach dem Tag X, mein Geldbeutel weniger gefüllt sein wird, doch habe ich das Gefühl, mit dieser Situation umgehen zu können. Es wird jedoch auch für mich so sein, dass weniger Geld mehr Zeit zum ausgeben gegenüber stehen wird. Auf alle Fälle habe ich mich erkundigt und weiss nun, wie hoch meine AHV und meine Pension sein wird.

Übrigens, das Finanzielle nahm an diesem Pensionskurs jedoch nur 1/3 der Zeit in Anspruch. Mehr Zeit wurde den sozialen Themen gewidmet. Habe ich genügend Freunde und Bekannte, wenn dann alle beruflich Kontakte von einem Tag zum andern wegfallen? Und wie steht es mit Hobbys? Womit werde ich mich beschäftigen wollen, wenn nichts mehr von mir gefordert wird?

Manche Freundschaften habe ich aus Zeitmangel zu wenig gepflegt. Lässt sich das noch zurechtbiegen?

Erkenntnis

Unbedingt noch in der verbleibenden Berufszeit reaktivieren! Vielleicht lassen sich sogar noch neue Freundschaften aufbauen. Dranbleiben!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s